Oratorienchor Lüdenscheid e. V.

 

Der Oratorienchor Lüdenscheid

hat sich zum Ziel gesetzt, abwechselungsreiche und anspruchsvolle Chormusik einzustudieren.

Dabei reicht das Repertoire des Chores von geistlichen Werken wie Oratorien und Messen über klassiche Chormusik bis zu modernen, populären Stücken.

Die Probenarbeit macht  sehr viel Freude, doch die abschliessende Krönung ist immer das Konzert!

Mindestens einmal im Jahr veranstaltet der Oratorienchor ein großes Konzert zusammen mit einem Sinfonieorchester oder in Kooperation mit anderen Chören.

 

 

 September 2016 Kirche Maria Königin mit Gastsängern bei der Aufführung von John Rutters Magnificat

 

 

 

Geschichte des Chores

Die Wurzeln des Oratorienchores Lüdenscheid bilden der „Bachchor“ und die „Lüdenscheider Musikvereinigung“, aus denen die „Chorgemeinschaft Lüdenscheid“ hervorging.
Diese gab sich 1985 endgültig den Namen „ Oratorienchor Lüdenscheid e.V. “  
Seit seiner Gründung wurden nicht nur zahlreiche musikalische Standardwerke aufgeführt, sondern auch immer wieder neue Herausforderungen angenommen.

Schauen Sie bitte in unsere "Chronik" unter dem Reiter "Termine/Konzerte", wenn Sie mehr über bereits aufgeführte Werke wissen möchten.

 

September 2017 bei der Generalprobe für das Konzert Chor trifft Saxofon

 

 

 


Wir suchen ständig Verstärkung!
Kommen Sie doch einfach zu einer Probenstunde vorbei, wir freuen uns immer auf neue Sänger und Sängerinnen!
 Singen macht Spaß und ist gesund!

Werden Sie einfach Teil einer netten Gemeinschaft - wir freuen uns auch über ein angenehmes Miteinander.

1x im Monat gibt es einen gemütlichen Stammtisch (nach der 1. Probe des Monats).

Außerdem unternimmt unser Chor öfters Konzertfahrten u.a. nach Italien oder England.

Wir bieten Ihnen eine dreimonatige (kostenlose) Schnuppermitgliedschaft an !!!

Unser Chor probt montags (außer in den Schulferien) 
von 19:30 Uhr bis 21.30 Uhr

im Kammermusiksaal der Musikschule der Stadt Lüdenscheid, Altenaer Str. 9 

 

 

Bei der Generalprobe in der Kirche St Joseph und Medardus im September 2017